01

Change-Management

01 // Change-Management

Ein Change-Management Programm ist ein ganzheitlicher Ansatz im Veränderungsmanagement und bewirkt eine Kulturveränderung innerhalb eines Unternehmens. Es ist Bottom-Up ausgerichtet und bezieht die Mitarbeiter vollumfänglich ein. Change-Management fördert eine offene Informationskultur und lebt von der interdisziplinären Kommunikation zwischen Berater und Unternehmen. Damit ist sichergestellt, dass Veränderungen nachhaltig sind. Change-Management hat Auswirkungen auf die Struktur, die Prozesse und die Kommunikation in Unternehmen.

02

Innovation & Produktentwicklung

02 // Innovation & Produktentwicklung

Innovation transformiert kreative Ideen in verwertbare Konzepte für die Zukunft eines Unternehmens. Es bezieht sich also nicht nur auf Produkte, mit der die Situation der Kunden verbessert werden kann.

Prozesse, die Organisation und das Management eines Unternehmens sind immer schnelleren Herausforderungen ausgesetzt. Deshalb sind diese zu ständigen Innovationen gefordert, um die Effektivität und Effizienz eines Unternehmens zu verbessern.

Wir können Ihnen helfen, diesen hohen innovativen Stellenwert zu erreichen, indem wir Sie bei der Entwicklung neuer Tools unterstützen.

Wir helfen Ihnen bei der Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle, beim Projektmanagement, bei der Strukturierung von Innovationsprozessen – von der ersten Idee, der Definitionsausarbeitung eines Konzeptes, der Bewertung des richtigen Konzeptes bis hin zur Markteinführung.

03

Einkauf

03 // Einkauf

Der Einkauf hat nicht nur die Aufgabe, die erforderlichen Mittel günstig zu beschaffen, sondern ist zu unterscheiden in 1) Strategischer Einkauf und 2) Beschaffung. Er ist integraler Bestandteil des Product Delivery Processes (PDP).

Abhängigkeiten müssen klar definiert und Interessenkonflikte verhindert werden. Es gilt, die unterschiedlichen Interessen der verschiedenen Abteilungen zu fokussieren und einheitlich auszurichten.

Wir definieren mit Ihnen den Einkauf auf strategischer und operativer Ebene im Detail, indem wir uns mit Ihnen über die nötigen Märkte austauschen und die Marktkenntnisse synchronisieren.

Wir unterstützen u.a. Kunden aus der Automobil- und der Transportindustrie bei Preisgestaltungen, Preisverhandlungen, Erarbeitung von Warengruppenstrategien, Festlegung von Lieferanten- und Lieferantenstrategien.

Einkaufsprojekte sind grundsätzlich interdisziplinar abzuarbeiten.

04

Strategieentwicklung

04 // Strategieentwicklung

Durch die Globalisierung, zunehmende Handelsrisiken und die Digitalisierung müssen herkömmliche Strategien überdacht und den Marktgegebenheiten flexibel angepasst werden.

Die Strategieentwicklung beschäftigt sich mit der langfristig ausgelegten Richtung eines Unternehmens.

Strategieentwicklungen sind die Grundpfeiler einer erfolgreichen Transformation. Die daraus resultierenden Entscheidungen wirken sich auf sämtliche Unternehmensaktivitäten aus.

Durch unser großes Netzwerk im Markt sowie unsere Erfahrungen aus verschiedensten internationalen Projekten sehen wir die zunehmenden Marktentwicklungen über die Jahre und können Ihre Bedürfnisse mit unserem Wissen und Methoden den zukünftigen Marktanforderungen anzupassen.

Wir helfen Ihnen dabei, neue Geschäftsfelder zu erarbeiten und strategische Allianzen zu bilden, damit Sie kostenreduzierter arbeiten können. Wir steigern den Know-How Output und sichern Ihnen dadurch entscheidende Vorteile gegenüber Mitbewerbern.

Jedes dieser Themenfelder verlangt individuelle Ansätze und Kompetenzen. Wir begleiten Sie bei all diesen Veränderungen und den nötigen Verlagerungen.

05

Restrukturierung & Transformation

05 // Restrukturierung & Transformation

Wenn ungünstige Prognosen die Markt- und Kostenstrukturen negativ beeinflussen, muss das Unternehmen restrukturiert werden. Idealerweise ist dies ein Prozess, der zukunftsorientiert und prophylaktisch herbeigeführt wird. Leider finden sich Unternehmen oftmals erst dazu berufen, diesen Prozess einzuleiten, wenn sie zum Sanierungsfall werden.

Die Unternehmensführung und Führungskräfte müssen Restrukturierungen befürworten und maßgeblich unterstützen, da Restrukturierungen oftmals mit größeren Einschnitten auf der Wirtschaftsseite einhergehen. Die gesamte Führungsriege inklusive der Belegschaft muss sich mit den neuen Vorgaben und Gegebenheiten vertraut machen. Wir helfen Ihnen, diesen Prozess des Umdenkens zu bewältigen.

Transformationsprozesse sollten unabhängig von der Unternehmenssituation vorangetrieben werden. Eine solche Transformation ist folglich ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess, der immer wieder auf den Prüfstand gestellt werden sollte.

06

Marketing & Vertrieb

06 // Marketing & Vertrieb

In einem schnelllebigen wie auch disruptiven Wirtschaftsumfeld sind gute Kundenbeziehungen von existenzieller Bedeutung.

Die Kombination aus menschlichen Aspekten und digitalisierten Systemen macht personalisierte Konzepte immer wichtiger. Dabei ist das Marketing als unternehmerisches Gesamtkonzept zu verstehen, in dem sämtliche relevanten Abteilungen interdisziplinär einbezogen werden müssen.

Der Vertrieb identifiziert die Kundenbedürfnisse und begleitet die Entwicklung von konkurrenzfähigen Produkten, die zu marktfähigen Preisen angeboten werden können.

Wir unterstützen unsere Kunden, das geeignete Marketing Portfolio zu implementieren, um die besten Resultate zur erzielen. Wir entwickeln mit Ihnen zusammen Marketingstrategien und erhöhen durch den optimalen Marketingmix und den zusammenhängenden Methoden die Effektivität- und Effizienz, um den Produktvertrieb bestmöglich zu unterstützen.

Um die Nachhaltigkeit zu gewährleisten, müssen die Planung (einschließlich Meilensteine und Zielsetzung), die Organisation, der gesamte Führungsprozess, sowie die Kontrolle im Aufbau berücksichtigt werden.

07

Operations

07 // Operations

Die Lieferketten werden immer komplexer und schwerer einzuhalten. Deshalb müssen Unternehmen Ihre Geschäftsabläufe neugestalten und die Steuerung des gesamten Produktionsprozesses effizient und verschwendungsfrei aufzubauen. Die analytische Aufbereitung der Daten und sinnvolle Einbindung von Digitalisierungsaspekten ist dabei unerlässlich.

Unsere Kernkompetenz sind Prozesse und Strukturen, die die Effizienz des Unternehmens bestimmen. Dazu gehört die Optimierung und die Reorganisation der Prozessabläufe in den direkten, aber auch indirekten wertschöpfenden Bereichen - von der Beschaffung beim Zulieferer über den gesamten Produktionsprozess hinweg bis zur qualitativ einwandfreien Anlieferung des fertigen Produktes beim Kunden.

Dabei müssen alle produktionsrelevanten Faktoren berücksichtigt werden:  Materialfluss, Layoutgestaltung, Arbeitsplatzgestaltung, Werkzeuge und Methoden, etc.

Wir orientieren uns an den LEAN-Prinzipien, welche die tragenden Säulen der Effizienz sind. Als zentrale Elemente der schlanken Produktion sollten Verschwendungen im gesamten Wertschöpfungskette vermieden und die Fokussierung auf den Wertstrom gelegt werden.

Hier unterstützen wir Sie bei der Layoutgestaltung, arbeiten mit Methodiken wie dem Wertstromdesign und stellen Ihr Werk zukunftsweisend auf.

08

Instandhaltung

08 // Instandhaltung

Die Instandhaltung ist für den Unternehmenserfolg immer entscheidend, wenn das Unternehmen anlagenintensiv produziert. Die Qualität des Instandhaltungsmanagements beeinflusst in solchen anlageintensiven Unternehmen die Produktionskosten unmittelbar und mittelbar zu einem erheblichen Teil. Total Productive Management (TPM) ist eines der Basismodule in der Lean-Welt und unerlässlich, um die Produktion störungsfrei am Laufen zu halten. In Lean-Projekten hat die Instandhaltung weitestgehend eine Nebenrolle eingenommen. Dies hat wiederum dazu geführt, dass das große Produktivitätspotenzial der Instandhaltung nicht in vollem Umfang genutzt wurde.

Eine effiziente Produktion kann nur erreicht werden, wenn die Produktionsanlagen zuverlässig arbeiten. Jeder Anlagenausfall verursacht unnötig zusätzliche Kosten, die bei einem erfolgreich implementierten Instandhaltungsmanagement vermieden werden können. In der Summe sind die Produktionsausfallkosten um ein Vielfaches höher als die direkten Instandhaltungskosten.

Die Instandhaltung hat mit der zunehmenden Anlagenintensität einen immens großen Einfluss auf die Produktion. Dementsprechend müssen die einzelnen Prozesse des Instandhaltungsmanagements besser miteinander vernetzt werden. Einen erheblichen Anteil am Erfolg des Instandhaltungsmanagements ist die effektive Kommunikation der Instandhaltung mit der Produktion und den indirekten Bereichen. Wenn diese verbessert wird und Interessenkonflikte bei Seite geschoben werden, ist der Erfolg garantiert.

Um nach Möglichkeit die Investitionskosten niedrig zu halten, sollte man den vorhandenen Maschinenpark optimal nutzen, die Anlagenkapazitäten bestmöglich ausreizen und gleichzeitig die Gesamtkosten der Instandhaltung senken. Die EBIT-Wirksamkeit muss dabei eine entscheidende Rolle spielen, da jede Maßnahme nachweislich mittel- oder unmittelbar zu diesem Ziel führen muss. Nur so können Effektivität und Effizienz beurteilt werden.

Hierbei kommt unter anderem dem Ersatzteilmanagement eine besondere Bedeutung zu, um eine vorbeugende Instandhaltung zu implementieren.

09

M&A

09 // M&A

Um die Position im heutigen schnell agierenden wirtschaftlichen Umfeld zu halten oder auszubauen, müssen Unternehmen oftmals mit verschiedenen Parteien zusammenarbeiten. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, diese Projektschritte sicher und erfolgreich zu gehen, indem wir Marktentwicklungen erklären und mögliche Gestaltungsformen aufzeigen.

Wir unterstützen unsere Kunden bei den strategischen und operativen Prozessen wie der Unternehmensbewertung und der Erstellung erforderlicher Due Diligencen, um eine reelle Preisbewertung im Gesamtheitlichen zu eruieren.

Ein entscheidender Punkt der Unternehmensübernahme ist die Verhandlungsführung, die als schließender Faktor zu betrachten ist. Die Verhandlungsführung scheitert oftmals am mangelnden Verständnis der Parteien, zieht sich unnötig in die Länge oder findet keinen Abschluss.

Wir arbeiten wir mit namenhaften Rechtsanwaltskanzleien, Investoren und Banken zusammen, die sich um alle Fragen zu Themen wie Finanzierung von M&A Transaktionen, Vertragsgestaltung und sonstigen rechtlichen Fragestellungen kümmern.

10

Corporate Development & Finance

10 // Corporate Development & Finance

Eine unternehmerische Entwicklung muss immer im gesamtheitlichen Sinne und finanzierungsgerecht geschehen, um zukünftig rentabel und mitarbeiterorientiert aufgestellt zu sein. Dazu sind klar definierte Strukturen angepasst an die zu erreichenden Marktziele erforderlich. Eine effiziente Führungsstruktur ist ein Teil des Organisationsaufbaus, um auf jeder Ebene Mitarbeiter als Mitgestalter der Veränderung zu gewinnen.

Wir unterstützen Sie bei der Analyse der eigenen Ist-Situation von Kunden und Mitbewerbern, helfen bei der Marktbewertung, eruieren die Absatzchancen und passen dementsprechend das Geschäftsmodell an. Wir sind gerne Partner unserer Kunden, wenn es um den Eintritt in neue Geschäftsfelder und deren Finanzierung geht.

11

Riskmanagement

11 // Riskmanagement

In dem heutigen volatilen Umfeld hat das Risikomanagement in einem Unternehmen eine nie zuvor dagewesene Bedeutung bekommen.

Strategische Ziele müssen den Marktgegebenheiten kontinuierlich abgewägt und angepasst werden. Diese können beispielsweise durch Umwelteinflüsse hervorgerufen werden. Zudem sind Risiken aus einer komplexen Lieferkette in Form von Beschaffungsengpässen gegeben, welche flexibel gestaltet werden müssen. Hinzu kommen technische Risiken, logistische Herausforderungen, Digitalisierung, Neugestaltung, sowie die ständige Produktanpassung.

Wir bieten, bezogen auf Ihre strategischen Ziele, die Einschätzung von Risiken von der Identifikation bis zur Analyse. Anhand der Kenntnisse aus den Bewertungen entwickeln wir gemeinsam Strategien und Maßnahmenpläne, um ggf. Defizite nachhaltig zu beseitigen und die potenziellen Risiken entsprechend zu minimieren.

12

Logistik

12 // Logistik

Die Logistik als elementarer Bestandteil des Product Delivery Processes wird oft nicht ausreichend in Ihrer Bedeutung wahrgenommen. Durch die zunehmende Komplexität - gefördert durch Digitalisierung und Globalisierung - sind stringente Prozessketten, und Backuplösungen zwingend erforderlich, um wirtschaftlich am Markt zu bestehen.

Dies gilt für interne und externe Logistikketten. Leistung, Qualität und Kostensenkung stehen dabei im Vordergrund.

Für die zeitgerechte Beschaffung und Anlieferung, die für den Produktionsprozess benötigten Roh-bzw. halbfertig Erzeugnisse ist die Beschaffungslogistik als Bestandteil der Inbound Logistik verantwortlich und hat den operativ den Hut auf.

Ein Teil von „Operations“, also der Planung, Steuerung und Kontrolle, ist die Produktionslogistik, die für die Sicherstellung der innerbetrieblichen Transporte und die Lagerprozesse verantwortlich ist. Diese sorgt für einen reibungslosen Ablauf, was ebenfalls durch die Materialbereitstellung/Kanban System erfolgt.

Zur Outbound-Logistik zählt die Distributionslogistik, welche den Vertrieb durch Serviceaktivitäten wie der Verteilung bzw. Auslieferung der fertigen Güter unterstützt. Das Thema Recycling fällt in den Zuständigkeitsbereich der Entsorgungslogistik, die für eine umweltfreundliche, nachhaltige Materialentsorgung verantwortlich ist und besonders berücksichtigt werden muss.

Um das vollständige Optimierungspotential in den logistischen Wertschöpfungsketten zu erschließen, müssen diese durch Prozessanalysen evaluiert werden. Dazu gehören auch die Planung und Steuerung, sowie die Güter-, Informations- und Personenströme entlang des Materialflusses.

13

Mitarbeiter & Organisation

13 // Mitarbeiter & Organisation

Ein optimaler Aufbau der Organisation verbunden mit einer angepassten Integration der relevanten Mitarbeiter ist die Grundlage, um am Markt erfolgreich agieren zu können.

In vielen Unternehmen hält die Organisation dem Wachstum nicht Stand. Dies ist einer der Hauptgründe, warum sich eine Organisationsstruktur in einem ständigen Transformationsprozess befinden muss, um agil zu bleiben. Ansonsten wird die Organisation den stetig wachsenden Märkten nicht gerecht. Transformationen müssen haben mitarbeiterorientiert stattfinden. Nur wenn die Mitarbeiter eingebunden sind, können die Maßnahmen nachhaltig sein.

Unsere langjährige Projekterfahrung hat uns immer wieder gezeigt, dass Mitarbeiter in die bevorstehenden Veränderungen von Anfang an aktiv miteingebunden werden müssen, um diese inhaltlichen und strukturellen Veränderungen nachhaltig erfolgreich zu implementieren. Die Mitarbeiter fühlen sich erst dann als Teil des Unternehmens und zeigen Ihre Unternehmensbindung, wenn eine steigende Leistungsbereitschaft, ein Loyalitätsbewusstsein, sowie Pflichtbewusstsein zu verzeichnen ist. Unsere Fähigkeit, Menschen für Veränderungen zu bewegen, gehört zu den Erfolgsfaktoren.

Denn eine Kurskorrektur muss nachvollziehbar sein. Die Mannschaft muss überzeugt davon sein. Wir zeigen auf, wie die Ziele effizienter erreicht werden können.

Dieses Vorangehens weise wird eine Verhaltensänderung herbeiführen.

„Leave people better then you found them“

Marvin J. Ashton